Slide background

EMPFEHLUNGEN VON MITARBEITERN UND

LESERN FÜR UNSERE KUNDEN

Bild Am gelben Fluss von Jörg Fischer, Ill. Marcus Trepesch

Eckhard Bodner empfiehlt:

Am gelben Fluss von Jörg Fischer, Ill. Marcus Trepesch

Juni 1909 - keiner weiß es, aber die "gute alte Zeit " neigt sich ihrem Ende zu: die Männer der Amberger Stadtpolizei, allen voran für ihren Wachtmeister Johann Baptist Dirnhofer, gehören Selbstmorde zum Tagesgeschäft - ebenso wie offensiv demonstrierte Gelassenheit und ein wenig Laissez-faire zur rechten Zeit.
Doch dieser Fall wird alles verändern. Denn gerade als der von chronischen Rückenschmerzen und Eheproblemen zermürbte Dirnhofer wieder zur Tagesordnung übergehen will, kommt ihm ein seltsames Gerücht zu Ohren:
Die neu gegründete Kriminalabteilung sucht nach Beweisen für ein Kapitalverbrechen und hat bereits einen verdächtigen im Visier. Innerhalb von nur wenigenTagen werden die Ermittlungen der Kriminalpolizisten um den finsteren Sergeanten Hauenstein das gewohnte Leben "am gelben Fluss" auf den Kopf stellen. Nichts wird danach mehr so sein, wie es einmal war ...

Martina Deubzer empfiehlt:

Die Seidenvilla von Tabea Bach

Bild Unsere Lesetipps

Nach dem Tod ihres Mannes folgt Angela einer Einladung ihrer Tante,
sie in Italien zu besuchen. Die Begegnung mit ihr und der Abstand von
Deutschland gibt ihr wieder Kraft und Mut und sie fühlt sich langsam
wieder besser. Als sie bei einem Ausflug ins Dorf eine Seidenweberei
besucht, ist sie begeistert von den zauberhaften Webereien dort.
Doch die „Seidenvilla“ steht kurz vor dem Aus. Angela krempelt die
Ärmel hoch und versucht, die Weberei wieder auf Vordermann zu
bringen, die einem alten, kauzigen Herrn gehört. Wird sie es schaffen?
Ein wunderbarer schöner Roman, der in einer wunderschönen Gegend
spielt, eine perfekte Frühlingslektüre !

Doris Eichenmüller empfiehlt:

»Der Sonnenkönig« von Werner Holzwarth, Ill. Günther Jacobs

Bild Unsere Lesetipps

Ein herrlich lustiges Bilderbuch, nicht nur für die Osterzeit!! Lesespaß für Groß und Klein, grandios illustriert!

Jeden Morgen geht auf dem Hühnerhof die Sonne auf. Und jeden Morgen wird sie von Konrad, dem Hahn, mit einem lauten "Kikeriki!" begrüßt. Bis zu dem Tag, an dem Konrad den Hühnern weiß macht, dass die Sonne nur deshalb aufgeht, weil er kräht. Ab jetzt ist auf dem Hühnerhof nur noch einer der Chef: König Konrad! Aber was, wenn die ganze Sache auffliegt?

Doris Baumann empfiehlt:

Alte Sorten von Ewald Arenz

Bild Unsere Lesetipps

Sally, Ausreißerin und Flüchtige einer Heilanstalt, sucht ihr Leben selbst in den Griff zu bekommen. Fern von Vorschriften und Regeln der Erwachsenen will sie allein sein, endlich in Ruhe gelassen werden.
Dabei trifft sie auf die eigenbrötlerische, verschlossene und doch so starke Liss, die ihr ohne Worte einen Platz zum Schlafen gibt. Lizz, die allein einen Hof führt, erledigt ihre Arbeiten still und scheinbar problemlos.
Sie scheint anders zu sein, als alle anderen Erwachsenen: kein heimliches Mustern, kein Urteilen, keine misstrauischen Fragen zu ihrem Aussehen.
Aus einer Nacht werden Wochen, in denen sich Sally und die ältere Frau einander annähern. Gemeinsam ernten sie Kartoffeln, lesen Bäume aus oder ernten die alten Obstsorten, die Sally so gut schmecken.
Nach und nach erfahren sie von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden und lernen neue Wege zu gehen.

Ein unglaublich berührendes und starkes Buch zugleich. Eindringlich beschreibt der Autor die Gefühlswelt der heranwachsenden Sally, aber auch die prägenden Schicksalsschläge von Liss. Unbedingt lesen!!

Doris Baumann empfiehlt:

Ostern kreativ! von Julia Romeiß

Bild Unsere Lesetipps

Über 20 Bastelideen zur Dekoration oder als Geschenkidee. Herrliche Vorschläge, um den Frühling endlich ins Haus zu lassen und sich auf Ostern einzustimmen. Dank der tollen Materialien und Vorschläge gelingt es sogar "Schnell-Bastlern" hübsche Kreationen zu fertigen. Egal ob aus Pappe, Stoff oder sogar Eierschalen es wird alles Schritt-für Schritt gut erklärt, so dass auch aufwendigere Sachen leicht gelingen. Viel Vergnügen beim Basteln!!

Simone Ott empfiehlt:

»Der Verrat« von Ellen Sandberg

Bild Unsere Lesetipps

Ihr Roman liest sich wieder toll! Eine spannende Familientragödie mit allem was dazu gehört, Verrat, Intrigen, Schuld und Sühne. Unbedingt Lesen!

Nach zwanzig Jahren Haft kommt Nane aus dem Gefängnis frei, verurteilt wegen dem Mord am Stiefsohn ihrer Schwester. Nun will sie neu anfangen, doch die Vergangenheit ist immer noch präsent. Denn der Mordversuch galt eigentlich damals ihrer Schwester Pia. Keiner ahnt, was die Freilassung Nanes wieder auslösen wird. Ein lange gehütetes Geheimnis droht entdeckt zu werden ...

Martina Deubzer empfiehlt:

»Die Speisekammer der Natur« von Markusine Guthjahr

Bild Unsere Lesetipps

Ein wunderbares Ostergeschenk ...oder doch lieber selbst behalten?!

Ein umfangreiches Kochbuch mit allerlei Hinweisen und Rezepten. Die Autorin liefert wissenswerte Erklärungen sowohl zur Ernährung als auch rund um den gesunden Pflanzenschatz unserer Natur. Die Kräuterexpertin und Landfrauenberaterin versteht es mit Ihren Rezepten und Ideen quer durchs Jahr Gaumenfreuden zu zaubern.
Wärmstens von mir empfohlen!

Marianne Birneder-Weiß empfiehlt:

»Das Haus der Frauen« von Laetitia Colombani

Bild Unsere Lesetipps

Zwei Frauen - mutig und ergreifend zugleich.
In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im Haus der Frauen schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe - an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten - und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben.

Doris Baumann empfiehlt:

»Vanitas - Grau wie Asche« von Ursula Poznanski

Bild Unsere Lesetipps

Endlich die Fortsetzung zu Ursula Poznanskis Krimi : Vanitas - Grau wie Asche
Spannend - fesselnd - packend: eine schlüssige Fortsetzung zu Vanitas- Schwarz wie Erde
Carolin ist zurück in Wien und arbeitet erneut unter falscher Identität als Blumenhändlerin am Friedhof. Als Gräber geschändet
und mit satanistischen Zeichen verschandelt werden, ist der Friede dahin. Erneut wird ihre Paranoia geweckt, als ein junger Mann täglich die Blumenhandlung aufsucht, und ihr vermeintlich nachstellt. Die Entdeckung einer frischen Leiche, steigert noch das öffentliche Interesse und die Präsenz der Polizei. Carolins Sicherheit ist zunehmend bedroht. Konsequent beginnt sie auf ihre eigene Art Ermittlungen anzustellen ...

BUCHHANDLUNG UND VERLAG
ECKHARD BODNER
Hauptstraße 1
92690 Pressath

Telefon: 09644 / 8000 oder 09644 / 91147
Telefax: 09644 / 91149
E-Mail: buecher.bodner@t-online.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr